Kulturportrait: Die Steife Brise

Seit 1992 pustet die Steife Brise das deutsche Impro-Publikum ordentlich durch – mit Charme, Tempo und einer guten Portion nordischer Frechheit. Was vor 30 Jahren als lockerer Zusammenschluss von Theaterbegeisterten in einem Kellerraum in Hamburg startete, hat sich über die drei Jahrzehnte mit Schauspiel, Leidenschaft, Kreativität, Teamkompetenz und einem Hauch Wahnsinn zu einem Theater-Unternehmen entwickelt. Heute vereinen sich unter dem Dach des Theater Steife Brise ein öffentlicher Bereich mit öffentlichen Shows in Hamburg und Norddeutschland, einer Theaterschule für Improvisationstheater und einem Bereich für Unternehmenstheater mit Businesstheater für nationale und internationale Kunden, sowie Businesstraining für Unternehmen und Einzelpersonen.

Foto: Gerrit Meier

18 Schauspieler*innen, Berater*innen, Trainer*innen,  Moderator*innen, Künstler*innen und 2 Musiker gehören heute zum Theater Steife Brise und damit zu Hamburg stärkstem Improtheater.

Da das Theater über keine eigene Spielstätte verfügt, hat es aus der Not eine Tugend gemacht und mittlerweile gehört es zu seinem Markenzeichen,  Produktionen individuell an seine Spielorte anzupassen, also eine Art Theater-Mimikry zu verfolgen: Das Ensemble spielt einen Krimi im Krimi-Theater, ein Musical auf einer Musicalbühne und „Seemannsgarn“ auf einem Museumsfrachter.
Für das Theater Steife Brise ist Improvisationstheater nicht nur eine Kunstfertigkeit, sondern eine Lebenshaltung, um mit Herausforderungen und Veränderung im Alltag umzugehen. Dies mit seinen Aufführungen und Trainings, IRL, hybrid oder digital seinen Zuschauer*innen zu vermitteln, ist sein Anliegen.

Mehr Infos: https://steife-brise.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.